PostHeaderIcon Die Segelwoche der Löwenklasse 4c

Am 26.5.2015 bin ich zur Schule gegangen. Auf dem Schulhof spielten wir fangen bis der Gong ertönte. Wir sollten uns in Zweierreihen aufstellen. Dann ging es zum Bus, der uns zum Segeln an den Baldeneysee bringen sollte.

Als wir endlich da waren, liefen wir zu einem Haus, wo wir die Rettungswesten anzogen. Dann machten wir noch ein paar Trockenübungen. Als wir fertig waren, durften wir rudern und danach sind wir gesegelt. Dann hörten wir in der Frühstückspause eine "Kapitän Blaubär"-Geschichte. Hier sollten wir raten, ob diese gelogen oder wahr war. Dann hatten wir Knotenkunde und haben 2 Knoten gelernt. Dann segelten wir den Rest der Zeit.
Am 27.5.2015 ging es genauso zu wie gestern, außer, dass es so gestürmt hat, dass man kaum rudern konnte. Als der Sturm nachließ, gingen wir segeln. Mein Boot lief fast voll. Ich freue mich schon auf morgen - auf die Knotenkunde.
Am Freitag schien die Sonne. Als wir uns auf den Weg zur Schule machten, war es warm. In der Schule spielten wir - wie immer - bis der Gong ertönte. Wir stellten uns auf und gingen zum Bus. Als wir am Baldeneysee waren, zogen wir unsere Rettungswesten an und gingen zum Steg. Nachdem wir ungefähr 3 Stunden gesegelt waren, machten wir den Rest des Tages theoretische Segelübungen. Danach fuhren wir zurück und das Wochenende begann.
Am Montag ruderten wir. Ich war mit Tim, Bryan und Noel in der Gruppe. Heute begleiteten uns mein Papa und Frau Egbert. Am Anfang wurden wir in Gruppen aufgeteilt. Danach segelten wir. Alle Gruppen waren gut. Am meisten Spaß machte es mir mit Tim. Papa half noch, die Optis zu verstauen und dann fuhren wir mit dem Bus zur Schule.
Am Dienstag war leider schon unser letzter Segeltag. Heute segelte ich nur mit Tim. Uns wurden die Voraussetzungen des jüngsten Segelscheins erklärt. Gemeinsam redeten wir darüber und konnten Fragen stellen. Als wir damit fertig waren, zogen wir die Rettungswesten an. Nun gingen wir zum Steg. Es war ein komisches Gefühl, das letzte Mal segeln zu gehen. Als das Segeln zu Ende war und wir zurück am Ufer waren, wurde uns unsere letzte "Kapitän Blaubär"-Geschichte erzählt. Zum Schluss räumten wir die Boote auf und liefen zum Bus. An der Schule angekommen, lief ich mit Tim und Noel nach Hause.
Es hat mir so sehr gefallen, dass ich in den Sommerferien den Segelschein machen werde.
(Paul, 4c)